arbeitsschutz und gesundheitsschutz

FÜHRUNGSKRÄFTE - WEITERBILDUNG

Gesetze und Berufsgenossenschaftliche Regeln fordern an vielen Stellen vom Unternehmer, seine Mitarbeiter regelmäßig in Bezug auf Sicherheit und Gesundheitsschutz während der Arbeit zu unterweisen.


GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG

§ 5 Beurteilung der Arbeitsbedingungen

 

Der Arbeitgeber hat durch eine Beurteilung der für die Beschäftigten mit ihrer Arbeit

verbundenen Gefährdung zu ermitteln, welche Maßnahmen des Arbeitsschutzes erforderlich sind.


BETRIEBSANWEISUNG

Betriebsanweisungen werden nach einem vorgegebenen praxisgerechten Aufbau erstellt.

Wichtig ist dabei, dass die Betriebsanweisungen betriebsspezifisch erarbeitet werden und durch

die Unterschrift des Unternehmers/Vorgesetzten für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbindlich werden. Sie sind somit auch von arbeitsrechtlicher Bedeutung.


EXPLOSIONSSCHUTZ

Im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung als Bestandteil der Beurteilung der

Arbeitsbedingungen nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber festzustellen, ob

die Beschäftigten Tätigkeiten mit Gefahrstoffen ausüben oder ob bei Tätigkeiten Gefahrstoffe

entstehen oder freigesetzt werden können.